Soziales Unternehmertum in der Gesundheits- und Pflegebranche

Wir alle wissen – der Gesundheits- und Pflegesektor ist und bleibt aufgrund der sich verändernden Altersstruktur und sozialen Entwicklungen ein bedeutsamer Wachstumsmarkt.

Es bedarf einem hohen Maß an professionellem Know-how, viel Erfahrung und Empathie, um hilfebedürftigen Menschen die notwendige Betreuung, Pflege und Begleitung zu gewährleisten und ihnen ein weitestgehend selbstbestimmtes und würdiges Leben zu ermöglichen. Das betrifft insbesondere den Umgang mit demenzkranken Personen. Pflegefachkräfte und pflegende Angehörige sind dabei ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Oft sind sie aber überfordert mit den umfänglichen und breit gefächerten Anforderungen. Sie haben mit einem enormen zeitlichen und psychischen Druck zu kämpfen. Nicht zuletzt sind sie dem Spannungsfeld zwischen ethischen Ansprüchen und institutionellen Rahmenbedingungen ausgesetzt. Die Wirtschaft und Politik – unsere gesamte Gesellschaft steht vor einer immensen Herausforderung: Fachkräftemangel, komplexe bürokratische Strukturen und Tabuthemen gilt es mit einer neuen Denkweise und innovativen Lösungen zu begegnen. Das System muss neu gedacht werden. Aber auf Politik und den großen gesellschaftlichen Systemwandel warten?

Sophie Rosentreter zeigt, wie jeder Einzelne selbst aktiv werden und einen Beitrag dazu leisten kann, um mit kleinen zunächst unscheinbaren Lösungen Pflegepersonal und Angehörige zu stärken und einen einfühlsameren Umgang mit demenzkranken Menschen im Alltag zu ermöglichen. Ihre Antwort: mit viel Geduld, Verständnis und Zuhören. Die Sozialunternehmerin hat selbst eine bewegende Familiengeschichte hinter sich und weiß, wovon sie spricht: „Ich weiß nur zu gut, wie schwierig es für eine Familie ist, wenn das Gefühl wächst, zu den Lieben nicht mehr vorzudringen und sie damit ein Stück weit zu verlieren. Da sind viele Emotionen im Spiel und eine große Hilflosigkeit – gerade im privaten Umfeld. Genau da setzen wir mit unseren Hilfsangeboten an.“ Die Film- und Fühlwelt von „Ilses weite Welt“, umfasst verschiedene Medien und Materialien, welche die demenziell veränderten Menschen beruhigt und entspannt. Heute ist die ehemalige TV-Moderatorin und Stern-TV-Redakteurin als Demenzexpertin unterwegs, hält Vorträge und gibt Seminare zu diesem Thema.

Beim SofaTalk am 16.3.2017 sprechen wir mit der Social-Entrepreneurin über ihre eigenen Erfahrungen und den nicht immer ganz einfachen Weg in die Selbstständigkeit.


SofaTalk mit Sophie von “Ilses weite Welt”
16.3.2017, 12:30 Uhr

Link zur Veranstaltung

(Foto: Jorinde Gersina)