Nexster

Ideenboulevard 2019

Auch dieses Jahr waren wir wieder beim Ideenboulevard mit dabei und es hat einen Heidenspaß gemacht.
Zum ersten Mal fand der Ideenboulevard dieses Jahr an zwei Tagen während des Maschseefest statt. Wir waren gleich an beiden Tagen mit von der Partie. Hier konntet Ihr am Nordufer Innovatives, Digitales und Neues erleben.

Am Montag beim Talkabout haben unsere Lehmeyers zusammen mit Dr. Karoline Läger-Reinbold von der ev.-luth. Landeskirche Hannover ein Science-Slam zum Thema „DIGITALISIERUNG -CHANCEN – WERTE“ gegeben. Während der einstündigen Bootsfahrt mit dem Maschseekreuzer wurden verschiedene Standpunkte erläutert, sowie die Vor- und Nachteile eingekreist.

Am Dienstag waren wir wieder mit einem Zelt auf der Kreativ-Meile vertreten. Hier haben wir ein paar von unseren Startups die Bühne überlassen, um sich zu präsentieren. Ihr hattet die Möglichkeit Eure Fragen direkt an unsere Gründerinnen und Gründer zu stellen, Mut zu sammeln und Freigeist zu schnuppern.
Mit dabei waren inszeniert, Digital Reset und Chef a la Card.

 

Wie hat Ihnen der Tag auf der Meile gefallen und was hat es Ihnen gebracht?

„Die Kreativ-Meile haben wir als gute Plattform mit interessanten und vor allem diversen Ausstellern wahrgenommen. An jedem Stand konnte man unterschiedliche Ideen zu Gesicht bekommen und sich mit sympathischen Leuten austauschen. Auch wenn das Publikum des Maschseefests im Allgemeinen natürlich sehr stark durchmischt ist und in den wenigsten Fällen unsere Zielgruppe darstellt, haben wir einige Kontakte knüpfen können, mit denen wir aktuell auch schon im Kontakt stehen. In der Hinsicht war es für uns schon ein Erfolg!
Da es für uns die erste Messe-/Ausstellungssituation war, wussten wir natürlich nicht ganz, wie wir uns darauf vorbereiten sollten. Durch die Eindrücke der anderen Stände, Aussteller und Start-Ups haben wir auf jeden Fall einiges gelernt und uns für weitere Veranstaltungen gemerkt.”

„Der direkte Kontakt mit Menschen jedes Alters aus Hannover und Umgebung! Und das daraus direkt resultierende Feedback dieser. Natürlich auch in den Austausch mit anderen Startups zu kommen. Eben diese Formate bei denen Menschen zusammenkommen und sich über Ihre Erfahrungen austauschen. Sowas sollte es öfters geben. Auch das direkte Feedback potenzieller Kunden, Wahrnehmung als Unternehmen, guter + produktiver Austausch mit anderen Unternehmen und ganz wichtig Spaß 😊“

„Der Test unserer ersten Kleinserie. Wir haben auch gleich ein paar Kartenspiele verkaufen können und hilfreiches Feedback sammeln können für weitere Ideen. Alles in allem fanden wir den Tag super und danken Euch für die Organisation des Ganzen! Ihr habt uns damit echt geholfen.“

Schön, dass Ihr dabei wart!

 

Beim learnabout am Dienstagmittag haben Hans-Werner Winterhoff (KPMG), Roger Cericus (Futur X) und Gunnar Spellmeyer noch eine Überraschung enthüllt. In Ihrem Vortrag „Innovation mit Sicherheit“ präsentierten sie den neuen weltweiten Standard, die ISO56002. So sollen innovative und kreativmethodische Ansätze messbar gemacht werden und aufzeigen wie Innovationsmanagement in der Praxis genau aussehen kann. -> Stay tuned!

Abends hatten dann noch zwei Teams von uns die Möglichkeit bei der “Höhle der Karpfen” zu Pitchen. Dieses Jahr endete es zwar nicht auf dem Treppchen, aber auch das war eine lehrreiche Erfahrung und hat den Teams ebenso viel Spaß gebracht.

Vielen Dank an das KreHtiv Netzwerk Hannover für die super Organisation und das möglich machen! Wir freuen uns jetzt schon auf den Ideenboulevard #4