Aleks Kurkowski und Lela Ahmadzai auf dem Nexster Sofa!

Nexster auf dem Sofa im Gespräch mit Aleks Kurkowski, Gründerin des gleichnamigen Modelabels, und
Lela Ahmadzai, freiberufliche Multimedia-Journalistin.

Die beiden Absolventinnen der Fakultät III sprechen über das freiberufliche Leben nach dem Studium. Im Interview mit Sandra Buchmüller (Universität Bremen) und Matthias Lauche (Nexster, Hochschule Hannover) berichten sie aus ihrer täglichen Designpraxis, geben Einblicke in ihre Arbeits- und Denkweise und schlicht darüber, was es für sie bedeutet, als selbstständige Designerinnen unterwegs zu sein.

Aleksandra Kurkowski wollte eigentlich Architektur oder Mathematik studieren, bevor sie sich für ein Modedesign-Studium in Hannover entschied. Ihre Arbeiten überzeugen durch klare Linien und strenge Geometrie. Anlässlich der Fashion Week Berlin sprach der Fokus mit der hannoverschen Mode-Design-Alumnae. Zum Interview mit Kurkowski hier.

Lela Ahmadzai, geboren in Kabul, wanderte mit 17 Jahren nach
 Deutschland aus. Lela Ahmadzai
 studierte an der Hochschule
 Hannover und erwarb 2004 ihr
 Diplom und 2009 ihren
 Master. Seit 2003 dokumentiert Lela Ahmadzai die gesellschaftlichen
 und politischen Veränderungen in Europa und Asien. Im März 2014 gewann Lela Ahmadzai für die
 Multimedia Reportage „Stille Nacht“ – Das Massaker von Kandahar – den zweiten Preis des 
internationalen „World Press Photo Award 2014“.

Kommt vorbei, hört zu, fragt nach.


Das Sofa wird am 22.10.15, 17:30 Uhr im Design Center, Expo Plaza 2, im Rahmen der Konferenz: “No Body – Some Body – Any Body” aufpoppen. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Gleichstellungbüro der Fakultät III statt.

NEXSTER holt für euch interessante Gründer-Persönlichkeiten aus verschiedenen Bereichen in unser
Pop-Up-Wohnzimmer zum kreativen SofaTalk.

iGDN_graustufen           CS5_same_difference_mit _Zusatz_Fakultät