Design Thinking mit Spellmeyer: HannoLab trifft Hannover 96

Das Sonderformat des HannoLab in der HDI-Arena war ein Erfolg. Die Rückmeldungen der Teilnehmenden sprechen eine deutliche und euphorische Sprache. Auch unser Bundesliga-Spielpartner Hannover 96 war begeistert von dem Design Thinking Camp und drängt bereits jetzt auf ein Rückspiel.
Doch was passiert bei solch einem HannoLab (– hier findest du ein paar Fotos)?
Zunächst müssen sich die größtenteils fremden Menschen einander kennenlernen und zusammenkommen. Dann gilt es das Thema, aber auch den Prozess genauer zu begreifen. Impulsvorträge u.a. von Prof. Gunnar Spellmeyer sorgen für den notwendigen Input und klären damit über die Methodik, aber auch über die Hintergründe des jeweiligen Themas auf.
Dazu gibt es eine Menge Spaß, auch Ablenkung und allerhand Störer. Am Abend lockerte der kre-H-tive John Winston Berta die kreativen Gemüter mit seinen musikalischen Beiträgen auf.
Ein HannoLab ist in erster Linie eine Maßnahme, die die eigene Innovationsfähigkeit und die Sensibilität im Erkennen von Problemstellungen erhöht. Auch das Arbeiten in heterogenen Teams, das Mitdenken und Durchsetzen will gelernt sein (neudeutsch: Personal Development). Desweiteren profitieren die Teilnehmenden von Einblicken in spezifische Bereiche und lernen Experten aus ganz verschiedenen Bereichen kennen. Ein nicht unerheblicher Vorteil – beim Aufbau seines eigenen Nexster-Vorhabens: manche finden Partner, manche Coaches und manche Investoren.

Mit der diesmal recht fokussierten Aufgabenstellung gilt das vom kre|H|tiv-Netzwerk und Nexster initiierte HannoLab als Sonderformat – deshalb der Anhang „trifft …“. Interessierte Wirtschaftspartner können sich mit Aufgabenstellungen an uns wenden.

Am 13. und 14. März soll das nächste „normale“ HannoLab im Design Center stattfinden. Welche übergreifende Themen interessieren euch? In 2012 hieß es noch: Wie wollen wir morgen leben? 2014 lautete die Frage: wie wollen wir morgen arbeiten? Sendet uns eure drängenden Fragestellungen und wir schauen mal, welchem Thema sich dann im März wieder 80 Teilnehmende widmen werden.

Beitrag teilen:
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on XingPin on PinterestEmail this to someone